Ästhetische Rekon­struk­tionen

So können wir Ihnen behilflich sein

Zahnersatz

Bei Zahn­ersatz muss ein Teil eines Zah­nes, ja sogar mehrere Zähne durch unter­schied­liche Varian­ten ersetzt wer­den, um die Kau­funktion sowie das  ästhe­tische Gesamt­bild wie­der her­stellen  zu können. Hierbei bedarf es einer genauen Planung und engen Zusammen­arbeit mit einem Meister­labor (Geithe Zahn­technik), welches Ihren Zahn­ersatz fertigt.

Ihre Wünsche und Vor­stellun­gen werden in einem Vor­gespräch fest­gehal­ten und in einem zweiten Gespräch können wir Lösun­gen anhand von Situations­modellen und Anschau­ungs­modellen präsen­tieren. Kombi­nierter Zahn­ersatz aus Berliner Meister­labor www.geithe-zahntechnik.de


Veeners

Im Front­zahn­bereich können bei kleine­ren Fehl­stellungen oder zur Form und Farb­anpas­sung in der ästhe­tischen Thera­pie Veneers (kera­mische Verblend­schalen) angefer­tigt werden. Hier­für muss der Zahn teil­weise nicht ange­schliffen werden, je nach Ausgang­ssituation.

Die Verblend­schale wird im zahn­tech­nischen Labor her­gestellt, nach Ihren Wün­schen. Das Ergeb­nis ist ein natür­licher, nicht zu unter­scheiden­der Zahn bzw. ein natür­lich wirken­der, harmo­nischer Zahn­bogen.


Formen des ästhetischen Zahnersatzes


Im Fall von Substanz­verlusten an Zähnen wird heute mit moderner Keramik ein Teil­stück­gefertigt. Bei kleinen Defek­ten nennt man diese Inlays. Sind Zahn­höcker­betroffen spricht man von Teil­kronen oder auch Onlays.

Dieses Keramik­teilstück sieht der verlore­nen Substanz so ähn­lich, dass nach der adhäsiven Befesti­gung (verkle­ben) fast kein sicht­barer Unter­schied zu erken­nen ist. Sind die Defekte sehr umfang­reich, so kann der ganze Zahn mit einer Krone um­man­telt werden. Die elegan­teste und biolo­gischste Form ist hier die metall­freie Krone aus Voll­keramik oder Zirkon­keramik.

Aber auch hoch­wertige Gold­arbeiten sind möglich und können beson­ders bei Menschen eingesetzt werden, die sehr stark knir­schen.

Fehlt ein Zahn ist die sinn­vollste Form des Ersatzes, in den meisten Fällen, ein Einzel­zahn­implan­tat. So müssen die Nach­bar­zähne nicht bear­beitet werden, die Reini­gungs­möglich­keiten sind besser und die Zahn­ästhetik ist gerade im Bereich der Front­zähne weniger beein­träch­tigt.

Fehlen mehrere oder alle Zähne stellt sich immer die Frage, ob der Zahn­ersatz heraus­nehmbar oder fest zemen­tiert sein soll. Dies hängt von zahl­reichen Fakto­ren ab. Heraus­nehm­barer Zahn­ersatz kann aus einer mit Klammern an den Rest­zähnen befes­tigten Zahn­ersatz sein. Oder Zahn­ersatz mit Teles­kopen (Doppel­kronen).

Je besser die Statik, umso siche­rer fühlen Sie sich im Alltag. Implan­tate können die Statik immer verbes­sern. Fester Zahn­ersatz besteht aus Kronen und Brücken, die auf Ihren rest­lichen Zähnen und/oder Zahn­implan­taten fest zemen­tiert werden.

In einem aus­führ­lichen Beratungs­gespräch werden wir Ihnen, anhand aller diagnos­tischen Unter­lagen, immer mehrere Lösungs­möglich­keiten für Ihren Zahn­ersatz anbieten. Sie entschei­den nach Ihren Wünschen und Möglich­keiten, wie Ihre neuen Zähne aussehen­ sollen. Eines ist sicher, für Außen­stehende darf Ihr kleines Geheim­nis nicht sicht­bar sein. Das ist unser Ziel!

 


 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte